Danke sagen – aber wie?

Dass eine Hochzeit mit vielen Planungen und Vorbereitungen verbunden ist, weiss jeder. Aber nicht alles ist mit dem großen Tag erledigt. Fester Bestandteil einer Hochzeit sind auch die Danksagungskarten. Sie sind nicht nur für alle Gäste eine schöne Erinnerung an diesen besonderen Tag, sie ermöglichen es dem Brautpaar, auf einfache Weise ein persönliches „Dankeschön“ für die Glückwünsche und Geschenke auszusprechen.

Stilistisch runden die Danksagungskarten das Gesamtbild der Hochzeit ab, wenn sie im gleichen Layout wie die anderen Karten für die Hochzeit – Einladung, Tischkarten, Menükarte, Kirchenheft – gehalten werden. Oft werden auch diese Hochzeitskarten von den Gästen als Erinnerung aufbewahrt. Bildet dieses Set eine optische Einheit, stellt es einen gelungenen Rahmen für die gesamte Feier dar. Außerdem können so bestimmte Mottos (z.B. ein gemeinsames Lieblingsland des Brautpaares) oder Farbkonzepte der Hochzeitsfeier wirkungsvoll aufgegriffen und verdeutlicht werden.

Tipps für eine gelungene Danksagung

Der künstlerischen Freiheit für die Gestaltung der Danksagungskarten sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Trotzdem sollten ein paar Grundsätze beachtet werden, damit das „Danke“ auch gut bei den Gästen ankommt.

  • Termin
    Die Geschenke sind ausgepackt, die Flitterwochen sind vorbei, der Alltag als Ehepaar hat Einzug gehalten – die Zeit für das offizielle „Danke“ ist gekommen. Spätestens vier bis sechs Wochen nach der Hochzeit sollten die Karten zur Post gebracht werden.
  • Persönliche Worte
    Gern werden kurze Sprüche oder Zitate für Hochzeitskarten Persönlicher wirken die Danksagungen, wenn diese Zeilen mit eigenen Worten ergänzt werden. Die eigene Hochzeit ist eine ganz individuelle Erfahrung – das sollte auch in den Worten des Dankes zum Ausdruck kommen.
  • Individuelle Ansprache
    Gerade wenn der Kreis der Gratulanten sehr groß ist, werden handgeschriebene Danksagungskarten die Ausnahme. Eine gute Alternative ist eine gedruckte Karte, die mit der handschriftlichen Anrede ergänzt wird. Ebenso ist für ausgewählte Gäste – enge Freunde, Familie – ein handschriftliches Einlegeblatt denkbar. Dies bietet genug Raum, ganz persönliche Worte des Dankes mit Bezug auf das Geschenk, die Wünsche etc. zu finden.
  • Fotos
    Ein schönes Bild von einem besonderen Augenblick der Feier ist Standard für das Layout der Danksagung, schließlich soll diese Karte den Gästen noch einmal diesen besonderen Tag vor Augen führen. Darüber hinaus kann der Karte aber auch ein Foto für die Gäste als Erinnerung beigelegt werden, z.B. ein Gruppenbild oder ein Foto des Gastes auf der Feier.

Die Anfertigung der Danksagung wird vereinfacht, wenn das grundsätzliche Layout bereits im Vorfeld der Hochzeit gemeinsam mit den anderen Karten geplant wurde. Nur so können z.B. gezielt Fotos in Auftrag gegeben werden. Außerdem vergeht die Zeit nach der Hochzeit wie im Flug und sechs Wochen sind rasch vorbei. Daher ist jedes Paar glücklich, wenn die meiste Arbeit für die Danksagungen vor dem Ja-Wort bereits getan ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.