Hochzeitsplanung von Anfang an

HochzeitsplanungWenn der wunderbare Moment der Verlobung gekommen ist, dann beginnen von einem Tag auf den anderen die Hochzeitsvorbereitungen. Denn auch wenn nicht am gleichen Tag noch Ort und Zeitpunkt festgelegt werden, so beginnt die Planung dennoch im Kopf, das ist ganz unumgänglich. Doch wo fängt man jetzt an? Wie ordnet man die Gedanken und was ist als erstes wichtig?

Der richtige Zeitpunkt
Das Datum der Hochzeit festzulegen ist für viele Paare der entscheidende Schritt in Richtung Hochzeitsplanung. Steht erst einmal der Termin, dann richtet sich alles andere danach. Doch gerade dieser führt oft zu Unstimmigkeiten. Welche Jahreszeit soll es sein – das wäre wohl die erste Frage. Je Stil und Interessen gibt es Unterschiede was die perfekte Jahreszeit zum Heiraten angeht. Doch es gibt noch mehr Fragen: Vor oder nach den Ferien, oder besser mitten drin? Wann können die meisten Gäste kommen und vor allem: bekomme ich den Termin, den ich mir wünsche?

Mit der Planung des Hochzeitsdatum ist es tatsächlich so eine Sache – beim Standesamt werden die Termine erst einige Monate im Voraus vergeben, viele Locations sind jedoch bereits ein Jahr Voraus für beliebte Termine (zum Beispiel August-Wochenenden) reserviert. Hier gilt dann tatsächlich die Devise: erst Location-Termin, dann Standesamt. Auch wenn Sie kirchlich heiraten möchten, dann sollten Sie bereits frühzeitig mit dem Pastor bzw. Pfarrer sprechen. Als Faustregel gilt, wenn möglich sollten sie den Termin ein Jahr im Voraus festlegen.

Safe the Date
Damit die Gäste sich den Termin dann auch freihalten, sich die Einladungen unabdinglich. Doch eine Hochzeitskarte ist anders als zum Beispiel eine ansprechende Weihnachtskarte vom Thema viel weniger festgelegt. Auch hier gibt es wieder Unmengen an Möglichkeiten, Vorlagen und Stilen. Doch für was für eine Einladungskarte entscheidet man sich da? Die beste Möglichkeit, um eine Vorabauswahl zu finden, ist die Wahl eines Mottos. Steht Ihre Hochzeit unter einem speziellen Thema? Haben Sie sich bereits für ein Farbschema entschieden? Natürlich muss die Einladung nicht zwangsläufig zu der späteren Dekoration passen und kann auch ganz eigenständig ausgewählt werden. Im Internet kann man sich leicht einen Überblick verschaffen und sich Anregungen holen. Am einfachsten ist es wenn sie online Hochzeitseinladungen selbst gestalten, denn dann können Sie alles an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Der Preis ist dann vom Papier, den Farben und natürlich auch der Anzahl an Einladungen abhängig. Wenn Sie Ihre Gästeliste noch nicht fertiggestellt haben, dann bestellen Sie lieber etwas mehr Einladungen, denn das Nachbestellen kann schnell teuer werden.

Gästeliste
Nach der Entscheidung für einen Termin muss dringend darüber gesprochen werden, wie groß die Hochzeit wird. Denn davon ist letztendlich ja auch die Location für die Feier abhängig. Erstellen Sie also so früh es geht eine grobe Gästeliste. Ist die fertig, dann addieren Sie am besten noch zehn Plätze dazu, um auf der sicheren Seite zu sein, denn nach und nach werden Ihnen sicher noch Menschen einfallen, die sie gerne dabei hätten.

Oftmals fällt es schwer, sich zu entscheiden, wer alles kommen darf und wer nicht. Meist ist es auch eine Frage des Geldes, denn pro Person können Sie in den meisten Fällen mit Kosten von ca 50 bis 100 Euro rechnen. Eine gute Alternative ist es, Freunde oder Arbeitskollegen erst zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. nach dem Essen) einzuladen. So können alle gemeinsam feiern, aber die Kosten können etwas gesenkt werden.

Geschenke
Beim Thema Hochzeitsgeschenke scheiden sich immer noch die Geister. Soll man die Gäste einfach machen lassen oder sich konkret etwas wünschen? In den meisten Fällen ist Geld eh das Wunsch-Geschenk Nummer eins. Hierfür gibt es heutzutage charmante Lösungen, die beides miteinander verbinden. So können Sie beispielsweise online eine Geschenkliste anlegen. Dort geben Sie an, was Sie sich wünschen und was es kostet. Die Gäste können dann eines der Elemente auswählen, überweisen aber nur die Kosten bzw. bringen das Geld zur Hochzeit mit und können es noch schön verpacken. Das Brautpaar sieht auf der Webseite dann später trotzdem, wofür sich die jeweiligen Gäste entschieden haben.

Die richtigen Worte für das Brautpaar finden

Nicht jeder ist ein kleiner Poet und begibt sich deshalb auf die Suche nach Sprüchen und Wünschen im Internet. Dem Brautpaar möchte man natürlich zur Hochzeit gratulieren, egal ob per SMS, E-Mail, WhatsApp Nachricht oder der klassischen Hochzeitskarte. Wer nicht nur Standardformulierungen verwenden möchte, finden jetzt unter www.spruch-wunsch-hochzeit.de/wuensche-an-das-brautpaar.html passende Texte zum Gratulieren.

Wir sind immer auf der Suche nach schönen Wünschen, die sich von den allgemeinen, bekannten Floskeln abheben. Solltet Ihr ein paar gute Ideen haben, dann könnt Ihr uns diese gerne mitteilen und wir veröffentlichen dann diese hier auf unserer Seite unter Eurem Namen.

 

Eingeladen zur Hochzeit – Festliche Kleidung für Schwangere und andere weibliche Gäste

Kleidung Hochzeit SchwangerschaftVielen Frauen gefällt es, zu Gast auf Hochzeiten zu sein. Sie können festliche Kleidung tragen, bewundern das frisch gebackene Brautpaar aus dem Freundes- oder Familienkreis und hören von Anwesenden die neuesten Anekdoten und Erlebnisse.

Sogar, wenn eingeladene Damen schwanger sind, kommen sie gern. Einige Anregungen und Regeln helfen auf Hochzeiten eingeladenen Frauen, dort angemessen und elegant gekleidet zu erscheinen.

Umstandsmode für Gäste: Häkelspitze, Gürtelapplikationen

Es gibt mittlerweile sehr viele Ideen für elegante Umstandsmode. Online-Shops für Schwangere wie beispielsweise vertbaudet.de bieten viele geeignete Kleidungsstücke an, die – anders als in vergangenen Jahrzehnten – auch modischen Maßstäben genügen. Ein Beispiel ist ein Umstandskleid aus Häkelspitze. Spezielle Features sorgen dafür, dass sich auch Schwangere darin wohlfühlen. Lange Reißverschlüsse am Rücken erleichtern Ankleiden und Ausziehen.

Unter der Brust kann ein Gürtel trotz des gewachsenen Bauchumfangs für eine feminine Figur sorgen. Dafür sollten auch Schlaufen appliziert sein. Häkelspitze besteht aus Polyester, sodass man es nur bei geringer Temperatur bügeln und auf keinen Fall in den Trockner geben sollte. Blusen sollten hierbei leger geschnitten sein. Sie können beispielsweise ein Top als Unterkleidung sowie weite Armlöcher besitzen.

Stillfunktion und Materialien

Bei leichten Materialien wie Chiffon, das auch mit Jersey gemischt werden kann, fühlen sich Schwangere auf Hochzeiten wohl – und Hochzeiten finden häufig in den warmen Monaten statt. Egal, ob bei Still-Blusen oder Still-Kleidern: Leicht geschlitzt und mit attraktiven Faltendetails, die die Stillöffnungen verdecken, jedoch auch angenehm und problemlos freigeben, können so Funktion und Eleganz vereint getragen werden.

Als Oberteil ist auch beispielsweise eine Schwangerschaftstunika geeignet. Hierbei sind in den warmen Monaten Farben wie Apricot oder Gelb, beispielsweise mit V-Ausschnitt und Glanzeffekten sowie einem Bindeband (statt dem erwähnten Gürtel) geeignet. Cardigans, Strumpfhosen oder Karottenhosen – etwa mit Stretchbund – lassen durch Gummizüge und Knöpfe Raum für den Babybauch und formen dennoch eine elegante, weibliche Figur. Egal, ob diese Hosen als Slim Fit oder nicht bezeichnet sind, sie sollten für Schwangere immer einen gewissen Anteil Elasthan besitzen. Dieser macht die Kleidung dehnbar.

Festliche Kleidung: Regeln und Dresscode

Es gibt für weibliche Gäste auf Hochzeiten relativ viele Möglichkeiten, sich elegant und angemessen zu kleiden. Allerdings sollten sie einige grundsätzliche Regeln beachten. Zuweilen wird bei Hochzeiten auch ein Dresscode angegeben, wobei Schlagwörter wie „Abendgarderobe“, „Black Tie“ oder „White Tie“ festliche Kleidung für die Eingeladenen vorschreiben.

Ein absolutes No-Go besteht für eingeladene Damen auf einer Hochzeit darin, der Braut die Schau zu stehlen. Daher sollten Frauen niemals Weiß tragen – denn das ist nun einmal die Farbe der Braut. Das gilt auch für ähnliche Farbtöne, beispielsweise Creme oder Elfenbein.

Anregungen für den eleganten Auftritt

Ansonsten bieten sich zunächst von der Kleidung viele Möglichkeiten. Für die kommenden warmen Monate sind unifarbene oder Two-Tone-(zweifarbige) Cocktailkleider, etwa mit Collierkragen, im Trend. Leicht tailliert und mit Rüschenapplikationen wirken sie elegant und attraktiv zugleich. Warmer Witterung wird man durch luftigen Chiffon-Stoff sowie einen ärmellosen Schnitt gerecht. Interessante frische Farben wie Apricot, Lavendel oder auch sattere, dunklere Farbtöne wie Petrol machen dabei einen guten Eindruck.

Ergänzend können die Damen ganz allgemein durch tiefer ausgeschnittene Dekolletees und hochhackige Schuhe einen verführerischen Look erzeugen. Durch Accessoires wie Schmuck, Handtaschen, aber auch durch Stickereien mit Strass oder Pailletten können die auf Hochzeiten geladenen Frauen Akzente setzen. Es sollte allerdings nicht übertrieben sexy wirken, um – wie bereits erwähnt – der Braut auf keinen Fall die Schau zu stehlen. Schals oder Boleros sorgen für Wärme im Schulterbereich, wenn es etwas kühler wird. Neben Cocktailkleidern sind auch Blazer-Kombinationen, klassische Abendkleider oder Roben beliebt.

Foto: Fotolia_© Halfpoint – Fotolia.com

Was man bei der Einrichtung eines Gemeinschaftskontos beachten muss

Nach einer Hochzeit ändert sich vieles. Das betrifft vor allem die Finanzen. Viele Ehepartner entscheiden sich, nicht länger ein Einzelkonto zu führen, sondern ein Gemeinschaftskonto zusammen mit ihrem Partner zu eröffnen. Welche Vorteile das Ganze mit sich bringt und worauf Sie achten müssen, erfahren Sie hier.

Die Besonderheiten eines Gemeinschaftskontos

Hochzeitsauto

Susanne Richter / pixelio.de

Anders als bei einem Einzelkonto sind bei einem Ehepartner-Gemeinschaftskonto zwei Personen verfügungsberechtigt. Jeder von ihnen erhält eine Giro-/Kreditkarte, kann Geld abheben und frei darüber verfügen. Das bedeutet aber auch, dass beide Ehegatten alle Rechten und Pflichten des Girovertrags erfüllen müssen.

 

Will man nach der Hochzeit ein Gemeinschaftskonto anlegen, muss man sich außerdem entscheiden, wie flexibel beide Partner auf das Konto zugreifen können sollen.

Die zwei Typen des Gemeinschaftskontos

Beim Gemeinschaftskonto gibt es zwei Varianten. Auf der einen Seite gibt es das Partnerkonto, bei dem jeder Partner einen getrennten Zugang zum Online-Banking hat und auch sonst jederzeit frei über das Konto verfügen kann. In diesem Fall spricht man von einem Oder-Konto. Für die Ehepartner hat das den Vorteil, dass sie bei all ihren Geschäften sehr flexibel sind. Nur wenn sie einen Kredit aufnehmen, eine Vollmacht ausstellen oder das Konto kündigen wollen, brauchen sie das Einverständnis des Ehegatten.

Die zweite Variante ist das Und-Konto. Es ist nicht ganz so flexibel wie das Oder-Konto. Ein Ehegatte braucht hier bei jeder Transaktion das Einverständnis des anderen. Das betrifft Überweisungen, die Einrichtung von Daueraufträgen und andere Bankgeschäfte. Ist diese Kontenform auch etwas umständlicher, so bietet sie doch auch einen großen Vorteil. Beide Ehepartner haben stets die volle Kontrolle über alle Kontoaktivitäten.

Vor- und Nachteile von Und-/Oder-Konten im Überblick

Und-Konto:

Vorteile Nachteile
  • volle Kontrolle
  • kostensparend
  • besserer Überblick über Umsätze
  • weniger flexibel
  • höherer Zeitaufwand für Transaktionen

Oder-Konto:

Vorteile Nachteile
  • sehr flexibel
  • kostensparend
  • besserer Überblick über Umsätze
  • keine Kontrollmöglichkeit

 

Tipp: Wenn Sie ein gemeinsames Konto eröffnen wollen, sollten Sie natürlich auf dieselben Kriterien achten wie bei einem Einzelkonto. Hierzu zählen z. B. die Dispositionszinsen und die Automatendichte in Ihrer Region. Wenn Sie wissen möchten, wo sich in Ihrer Nähe welche Bankautomaten befinden, sollten Sie einen Blick auf die Automatensuche von mastercard.com werfen.

Mögliche Probleme bei der Kontoeröffnung

Bei der Eröffnung eines Partnerkontos gibt es noch weitere mögliche Nachteile. Der Partner, der bisher sein eigenes Konto hatte, hat zunächst einmal einen größeren Aufwand. So müssen z. B. Unternehmen, die bisher über Einzugsermächtigungen Geld abgebucht haben, über die neue Bankverbindung informiert werden.

Geldbörse

Bernd Kasper / pixelio.de

Außerdem verliert ein Partner mit der neuen Bankverbindung häufig auch den Bezug zu seiner Bank und damit zu seinem Bankberater. Das kann vor allem bei der Kreditvergabe problematisch sein. Hier kommt es nämlich oft auf den persönlichen Kontakt an.

Noch ein kleiner Tipp: Bei der Eröffnung eines Gemeinschaftskontos drohen einige Steuerfallen. Wer hier anfangs nicht genau aufpasst, muss später mit hohen Mehrkosten rechnen. In diesem Artikel des Manager Magazins erfahren Sie, welche haftungsrechtlichen Konsequenzen es im Falle einer Trennung haben kann.

Nun aber erst einmal die Hochzeit

Jetzt wissen Sie das Wichtigste zum Thema Gemeinschaftskonto. Doch nun ist es erst einmal Zeit für Ihre Hochzeit. Suchen Sie dafür noch Inspirationen, können wir Ihnen sicher auch hier noch weiterhelfen. Ist z. B. die passende Brautfrisur noch nicht gefunden? Oder suchen Sie noch nach ein paar spaßigen Hochzeitsspielen? Dann sehen Sie sich ruhig einmal in unseren Ratgebern um. Hier finden Sie bestimmt noch den einen oder anderen Tipp, mit denen der schönste Tag Ihres Lebens noch ein wenig schöner wird.

Formulierungen für Hochzeitsglückwünsche

Ob man zur Hochzeit eingeladene ist oder nicht – einen Glückwunsch fürs Brautpaar braucht man auf jeden Fall. Ob für die Glückwunschkarte per Post, die Karte zum Geschenk oder den Eintrag ins Gästebuch. Viele benutzen gerne Hochzeitssprüche oder schöne Zitate über das Thema Liebe, Glück und Hochzeit um den Glückwunsch einzuleiten oder der Karte noch ein wenig mehr Stil zu verleihen. Für den Glückwunsch kann man dann einige unserer Vorlagen verwenden. Einfach noch die Namen der Gratulanten eintragen und fertig ist der Hochzeitsglückwunsch. Weitere Vorlagen gibt es hier: www.spruch-wunsch-hochzeit.de/hochzeitsglueckwuensche.html

Heiraten oder besser nicht?

Die Ehe ist und bleibt eine der großen Entdeckungsreisen der Menschheit. Auch wenn die Reise in einigen Fällen nicht so gut endet, ist doch der Wunsch des Menschen da nicht allein auf dieser Welt zu sein. Die Person zu finden, mit der man sein ganzes Leben zusammen sein und alles teilen möchte. Hat man diese Person gefunden und es funktioniert nach der ersten großen Liebe nicht auf dauert, ist man umso enttäuschter.  Diese Gefühle spiegeln sich in den Aussagen einiger Zitate und Sprüche wieder, die wir für Sie zum Thema „Heiraten oder lieber nicht“ zusammengetragen haben.
www.spruch-wunsch-hochzeit.de/heiraten-oder-nicht-heiraten.html